Klima

Passend, meine Radiosendung: Vom Corona-Kult zum Klima-Kult.

% Teile/Mio Bemerkung
Luft 1.000.000
Wasserdampf gemittelt 0,4% 4.000 Schlimmstes Klimagas
CO2-Anteil 0,04% 421 1/10 vom Wasserdampf
Menschengemacht 3% 13
Deutschland 1,82% 0,23 ↑10 Meter des Erdumfangs
Fossil seit 1750 12% Neues CO2 seit 1750

Beispiel-Studien (>1300 kritische PP-Studien)

  • 11/2023 Buch: Sonne & Ozeane bestimmen das Klima hauptsächlich, nicht anthropogene Emissionen
  • 11/2023 PP: Weitere “Konsens“-Studie von Lynas wissenschaftlich widerlegt. Selbst kritische Studien, die im Abstract nicht widersprachen, wurden als Unterstützer gezählt. Auch die Cook-Studie zeigt eher 0,5%, nicht 97%, die den anthropogenen Klimawandel annehmen [Telepolis, ]
  • 9/2023 PP: CO2 folgt der Temperatur, nicht umgekehrt, 8/23 HH Studie: Echtdaten (statt Proxys) von E. G. Beck zeigen ~30 Jahre sinkendes CO2 seit 1940 (380 ppm), was IPCC-Modellen klar widerspricht . Ozean- und Bodenemissionen wohl ursächlich . Auch 1/23 PP zeigt, dass CO2 der Temperatur folgt . 8/23 PP : Verdoppelung von CO2 führt zur Abkühlung in kalten Regionen.
  • 9/2023: Renommierter Klimawissenschaftler Brown gibt zu, Publikationen fälschen zu müssen. Klimawissenschaftlerin J. Curry gibt zu dass wissenschaftlicher Konsens künstlich herbeigeführt wird. [s.a. Gekaufte Wissenschaft]
  • 5/2023: Schelfeis der Antarktis in Summe seit 2009 um 5.305 km² (661 Gigatonnen) gewachsen, 40 Jahr Rückgang der Schmelzraten. Auch Landeis wächst seit 2020. Minimum war schon 2007. 5.2023: Kälterekord von -76,4 Grad in der Antarktis (Meereis: seit 40 Jahren kein Trend erkennbar). 5 Kälterekorde in Asien. 2/2023: USA New Hampshire -108 Grad Kälterekord. Das Eis der Arktis ist seit 16 Jahren stabil . 2/24 Teils 80 Jahre alte Kälterekorde weltweit gebrochen, Adria erstmals seit 25 Jahren mit Eisdecke
  • 2/2023: Anthropogenes CO2 verbleibt gleich lange (nicht 20 * länger) in Atmosphäre, IPCC widerlegt
  • 11/22 (Vortrag): Starke Hinweise, dass hauptsächlich die Sonnenaktivität den Klimawandel verursacht.
  • 18.9.22: Abkühlung von Teilen des südindischen Ozeans (-0,5° pro Jahrzehnt). Andere Teile erwärmen sich, was aber durch Klimamodelle nicht erklärbar ist. 8/2023: Abkühlung des Ostpazifik!
  • 9/22: Bessere Luft erhöht globale Erwärmung und Aerosole nehmen ab. Der Wärmeinseleffekt (UHI) erhöht die globale Erwärmung ebenfalls künstlich.
  • 7/21 (PP Lancet): 10 mal mehr Kältetote weltweit
  • 6.1.09: Falsifizierung der atmosphärischen CO2-Treibhauseffekte
  • IPCC AR6: Table 12.12: 80% aller Metriken zeigen keinen Trend
  • IPCC 01 (Klimarat, S.78): “Das Klimasystem ist ein gekoppeltes, nicht-lineares chaotisches System und daher ist die Langzeit-Vorhersage zukünftiger exakter Klimazustände nicht möglich
  • Copernicus 2023: Anhaltender globaler Rückgang von Waldbränden
  • Temperaturanstieg/Klimawandel auch auf dem Mars, Mond, Triton (Neptun) und Pluto

Weiterführend

  • Institute
    • CLINTEL: Climate Intelligence Foundation
    • EIKE: Europäisches Institut für Klima & Energie e. V.
    • GWPS: The Global Warming Policy Foundation
  • Bücher
    • 10/2023, Vinós: Solving the Climate Puzzle: Sonne und Ozeane bestimmen das Klima
    • 2023, Dr. Stefan Uhlig: Der natürliche Klimawandel, Fakten aus geologischer, archäologischer und astrophysikalischer Sicht. Anthropogenes CO2 ist nicht Ursache des Klimawandels.
    • 2021, Prof. Vahrenhold/Lüning: Unanfechtbar(Fehlerhafte Annahmen der Klimawissenschaft)
    • 2020, Prof. Kirstein: „Klimawandel – Realität Irrtum oder Lüge“ (Politik und Medien schüren jedenfalls Ängste mit apokalyptischen Horrorszenarien)
    • 2021, Bernie Levin: Wie die Wissenschaftler der Welt für den »Klimawandel« weichgeklopft wurden
  • https://klima-wahrheiten.de: Dr. Bernd Fleischmann
  • 31.487 Wissenschaftler: CO2 Theorie ist wissenschaftlich nicht evident. CO2 nutzt der Erde.
  • 1800 führende Klimawissenschaftler + 2 Nobelpreisträger: Es gibt keinen Klimanotstand. Der Klimawandel ist nicht auf CO2 zurückzuführen (s.a. Welt-Klimadeklaration)
    • Natürliche wie auch anthropogene Faktoren verursachen Erwärmung
    • Die Erwärmung ist viel langsamer als vorhergesagt
    • Klimapolitik stützt sich auf unzureichende Modelle
    • CO2 ist Pflanzennahrung, die Grundlage für alles Leben auf der Erde
    • Globale Erwärmung hat Naturkatastrophen nicht verstärkt
    • Klimapolitik muss wissenschaftliche & wirtschaftliche Realitäten respektieren (s.a. )
  • klima-fakten.net: Klima, CO2 und Energie: Irrtümer und Täuschungen
  • Prof. Steffensen (Gletscherkunde, Kopenhagen): Video (5 Min.)

Temperaturentwicklung über 540 Mio. Jahre (Studie 2021):

  • >90% der Zeit war es wärmer als heute (bis zu 18°)
  • Vor 280 Millionen Jahren hatten wir das letzte Mal eine solch niedrige Temperatur
  • Mittelalterliches Maximum im Jahr 1200 n. Chr. (IPCC) heißer als heute (jetzt nicht mehr?)
  • Erwärmung seit 1850 ist offenbar zu 40% auf “Urban Heat Island“-Effekt zurückzuführen

CO2 Klimasensitivität: Studie 12/2021: S. 35

  • Selbst bei Verdoppelung des CO2-Gehaltes von 400 auf 800 ppm könnten max. +0,6° erzeugt werden. Dazu müssten in sehr kurzer Zeit sämtliche fossilen Brennstoffe verbrannt werden. Allerdings würde sich sofort das Pflanzenwachstum anpassen (Welt ist grüner geworden, seit 36 Jahren) und das CO2 verbrauchen und die Weltmeere würden CO2 aufnehmen. Der Treibhauseffekt ist also extrem stabil und kann nicht explodieren, weil nur 100% abgestrahlt werden können und die Temperatur schon bis zu 18° höher war. Weiterhin fehlt der von den Klimamodellen dringend benötigte Wasserdampf.
  • Tatsächliche Klimaeinflüsse sind vielfältig aber primär die Milanković-Zyklen, die alle 100.000 Jahre zu Eiszeiten führen, die 10° kälter sind (in HH liegen dann 2 km Eis). 20.000 jährige Zwischeneiszeiten sind wärmer und wir befinden uns in einer. Weitere Gründe sind Veränderungen der Erdumlaufbahn, Erdachse und die Sonnenposition (verändert sich im Massezentrum). Innerhalb kürzerer Zeiträume (500-1000 Jahre) beeinflusst die Bewölkung die Temperatur, die wiederum über magnetische Aktivitäten der Sonne / Sonnenflecken, kosmische Höhenstrahlung und Kondensationskeime wirkt. Da die magnetische Aktivität der Sonne abnehmen soll, gibt es begutachtete Studien, die davon ausgehen, dass wir in eine neue kleine Eiszeit in 2035 hineinkommen. Weitere kurzfristige (2-70 Jahre) Einflüsse sind Ozean-Oszillationen (El Niño/La Niña, AMO, PDO, NAO …).
  • Der menschengemachte Anteil des CO2 macht max. 0,2° aus. Es geht um 130 Billionen Dollar (1,5-fache Wirtschaftsleistung der Welt, 50 Billionen allein US). C40-Initiative (z.B. HH, Berlin …): Verbot von Fleisch, Milchprodukten, Privatfahrzeuge und Flügen (1 in 3 Jahren). 3 Kleidungsstücke pro Jahr. ~30.000 € pro Familie für das neue Heizungsgesetz.