Neue Weltordnung ohne Grundgesetz?

WHO & UNO wollen Macht über alle Mitgliedstaaten vertraglich sicherstellen

  • 17.1.24 (32:50) WEF: WHO-Chef betont “globale Autorität” der WHO. Nationale Interessen dürfen “nicht in den Weg kommen“. Fleisch, Milch soll komplett künstlich in Fabriken gezüchtet werden

Am 12.5.23 stimmten 84% der deutschen Abgeordneten für eine WHO-Reform (20% fehlten), die folgende Vorhaben beinhaltet:

WHO-Vertragsvorhaben:

Zeitplan: Mai 2024 Abstimmung, 2025 Inkrafttreten & Ratifizierung in Ländern

Übersicht der Auswirkungen:

  • Aufgabe staatlicher Souveränität zugunsten von Finanz/Pharma-Oligarchen (GAVI/CEPI Korporatismus)
  • Abschaffung von Demokratie. Recht geht von der demnächst unfehlbaren WHO durch “bindende Empfehlungen” aus. Streichung Menschenwürde/Menschenrechte.
  • Pflichten: Lockdowns, Reisebeschränkungen, Zwangsimpfungen beliebige neuartige Medikamente, Staaten müssen Zwangsmaßnahmen durchsetzen, z.B. polizeilich, mit allen finanziellen Auswirkungen
    • Neu: (Art. 6 IGV): Beliebige Pflichten bzgl. Klimawandel, Tieren, Umwelt, Zoonosen …
      • Bereits Forderung ^ nach weltweitem Klima-Gesundheitsnotstand
  • Umfassende Zensur: Was darf gelesen werden
  • Ausruf und Verlängerung von Pandemien allein durch WHO-Generaldirektor ohne Nachweise
  • Kein Widerspruch/Klagen möglich (nirgends)

WHO-Hintergründe

  • Nicht gewählt, nicht repräsentativ. >80% der meist privaten Beiträge zweckgebunden!
  • Generaldirektor Tedros wird des Völkermords in Äthiopien bezichtigt
  • WHO-Generaldirektor-Wahl durch USA
  • Nordkoreas Gesundheitsminister Dr. Jong Min Pak in den Exekutivrat gewählt
  • Rockefeller Foundation nun Partner der WHO

UNO: Zukunftspakt

Im September 23′ soll mit der Common Agenda bei beliebigen “globalen Schocks” (klimatisches Ereignis, Pandemie», digitalen Unterbrechung, Weltraumereignis, Unvorhergesehenes) folgende Macht übertragen werden:

  • Der UN-Generalsekretär kann eine Notfallplattform einberufen und auf unbestimmte Zeit aufrechterhalten, ohne erneute Genehmigung durch Mitgliedsstaaten
  • Er kann sicherzustellen, dass alle teilnehmenden Staaten Verpflichtungen eingehen und dass sie für die Einhaltung dieser Verpflichtungen zur Rechenschaft gezogen werden».

Weiterführend

  • World Health Alliance (Flyer)
  • Who is WHO (mehr-wissen.info)
  • Macht der WHO (macht-der-who.de)
  • MWGFD: Was will die WHO
  • Kompendium (M.Rumpert): Versuch einer diktatorischen Machtübernahme?
  • IPCC-Wissenschaftler wollen Vorgabe für alle Staaten formulieren um WEF-Agenda umzusetzen
  • Andere Länder:
    • Slovakei: Ministerpräsident Robert Fico wird nicht unterzeichnen. “WHO auf Kosten der Souveränität der Staaten gestärkt“, “Ein Plan gieriger Pharmaunternehmen“, “Zwangsimpfungen“.
    • Philippinen: IHR-Ablehnung
    • Neuseeland: ‘Prüfung des nationalen Interesses‘ vor WHO-Entscheidungen notwendig
    • Estland: Ablehnungsbrief
    • Niederlande: Zustimmung des Parlaments wäre notwendig
    • Österreich: Volksabstimmung wäre notwendig
  • Bücher: Die gestohlene Normalität: WHO-Diktatur stoppen – Gesundheitssystem retten
  • Aktuelles:
    • 22.2.24: Bundestagsdebatte bestätigt Unterwerfung unter ungewählte WHO
  • Gegenrede staatlich finanzierter Faktenchecks:
  • Pandemievertrag
    • Behauptung der Einschränkung der Souveränität sei falsch:
      • Wenn WHO-Vorgaben jetzt bindend sind, nicht mehr angreifbar und Staaten sanktionierbar kann man die Behauptung nicht als falsch bewerten. Ein Verlust der Souveränität ist durch bindende Entscheidungen des Notfallausschuss möglich (Artikel 43)
    • Behauptung die Möglichkeit einer Impfplicht sei falsch:
      • Das hatten wir ja hier schon mal und es ist wahr geworden. Hier steht es aber schon im Vertrag, dass beliebige obligatorische medizinische Behandlungen und ihre Nachweise vorgegeben werden können. Leider noch sehr sehr viel mehr. (Artikel 18)